Die wildromantische Seite der Rax

Viele Wege führen auf die Rax, und keine zwei gleichen. Ein Umstand, der die Lust aufs Hochhinaus steigert. Während jedoch die meisten Wanderer vom Preiner Gscheid aus weggehen oder mit der Seilbahn von Reichenau aus fahren, wählen nur wenige die nordwestliche Seite der Rax, die man aber als die wildromantische bezeichnen könnte. Grund genug, einen „Seitensprung“ zu wagen und etwas Neues kennenzulernen!

Text: Florian Zeilinger, Fotos: Oliver Königshofer

Eine Fotoreportage für „Region der Wege“